Wir stellen uns vor...

Wir stellen uns vor...

 

 

 

Dr. med. Bernhard Ritzinger
Facharzt für Orthopädie

 

Sportmedizin
Chirotherapie
Physikal. Therapie
Akupunkturausbildung mit Abschluss B-Diplom
Unfall-H-Arzt (Berufsgenossenschaft) 

 

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte

  • ambulante Operationen – minimalinvasiv Knie/ Sprunggelenk
  • Handchirurgie
  • Fusschirurgie
  • Oberflächen-Knochenchirurgie
  • BGlich Unfallbehandlungen
  • Schmerztherapie mit Akupunktur und Neuraltherapie
  • Arthrosebehandlung operativ wie konservativ

 

 

Schulausbildung und Studium

 
1975  
Abitur am humanistischen Bertold Gymnasium in Freiburg

 
1975-1982
Medizinstudium an der Universität Freiburg, Abschluss mit Approbation

 
1982  
Promotion am Pathologischen Institut der Universität Freiburg
unter Prof. Kiefer mit der Arbeit „Ribonukleinsäure-RNA-Untersuchungen an der durch Isoproterenol stimulierten Mäuseparotis“

 

 

Berufliche Tätigkeit

 

1982/83   
Truppenarzt bei der Bundeswehr in Koblenz

 
1983/84   
KKH Rastatt, Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin
unter Chefarzt Dr. Zink
Teilnahme am Notarztdienst
Lehrtätigkeit an der Krankenpflegeschule

 
1984/86   
KKH Offenburg Chirurgische Klinik
unter Chefarzt Prof. Dr. Schmitt-Köppler
Teilnahme am Notarztdienst
Lehrtätigkeit an der Krankenpflegeschule

 
1986/87   
Klinik am Eichert in Göppingen Orthopädische Klinik
unter Chefarzt Prof. Dr. Dr. Spranger
Lehrtätigkeit an der Krankenpflegeschule
Referent am internat. Hüftendoprothesensymposium
Zweymüller-Endler in Göppingen

 
1987-1991 
Rehakrankenhaus Karlsbad-Langensteinbach
Klinik für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
unter den Chefärzten Prof. Dr. Harms und Dr. Brinkmann
Lehrtätigkeit an der Krankenpflegeschule

 
1991/92 
Praxisvertretungen und Praxisassistenzen in Pforzheim und Wilferdingen,
seit September 1992 in Orthopädischer Gemeinschaftspraxis mit Dr. L. Zachmann

 

 
Mitgliedschaften   

  • Deutschsprach. Arbeitsgemeinschaft für Arthoskopie
  • Berufsverband der Ärzte für Orthopädie
  • Vereinigung Süddeutscher Orthopäden
  • Sportärzteschaft Württemberg

 

 

Hobbys

 
Sportliche Betätigung mit

  • Tennis
  • Laufsport
  • Schwimmen


Interesse an Kunstgeschichte, badischer Heimatgeschichte und Numismatik
 

Verheiratet, 1 Kind

 

 

 

 

Dr. med. Lutz Zachmann
Facharzt für Orthopädie

 

Schulausbildung und Studium
 
1974  
Abitur am Markgrafengymnasium Karlsruhe-Durlach
(Alfred-Maul-Medalie für hervorragende schulische
und sportliche Leistungen)
 
1974-1975
Studium (Sport, Physik, Geographie) an der Universität Karlsruhe
Krankenpflegerhelfer in der Paracelsus-Klinik Karlsruhe
 
1975-1977
Wehrdienst
 
zeitweise
Leitung der Berg- und Skiausbildung der Offiziere und Mannschaften
sowie
Leitung der Sport- und Skiausbildung der Gebirgsjäger-Sportkompanie
 
Erwerb der Fusballlehrer-B-Lizenz
 
1977-1983
Medizinstudium an der Universität Heidelberg
(zunächst Sport als Parallelstudium)
 
1982  
Promotion an der Universität Heidelberg
mit der Arbeit „Einfluss Unterschiedlicher Trainingsintensitäten auf den Menstruationszyklus und die Hormonelle Zyklusregulation bei Leistungssportlerinnen“ (Magna cum laude)
 
Mehrere wissenschaftliche Veröffentlichungen


 
Berufliche Tätigkeit

 
1984-1986
Chirurg. Ausbildung im Krankenhaus Hetzelstift in Neustadt/Weinstraße
unter Chefarzt Dr. med. Jürgen Milker.
 
1986-1992
Orthop. Ausbildung im Klinikum Karlsbad-Langensteinbach
Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie
unter Prof. Dr. Jürgen Harms.
 
1991
Anerkennung als Facharzt für Orthopädie
 
1992
Praxisgründung Orthopädische Gemeinschaftspraxis
mit den Schwerpunkten Ambulante Gelenkchirurgie und Sportmedizin
Sportmedizinische Betreuung mehrer Fußballvereine der Ober- und Landesliga
 
 
 
Hobbys


bis 1983 Spielertrainer und Fußballspieler der Landes- und Verbandsliga
 
zeitweise Aktiver Fußballspieler der Bayernliga

 
heute nochaktiver Sportler:

Malen/Ölgemälde (siehe Gemälde in Praxisrundgang)
Verschiedene Ausstellungen u.a. in Stuttgart, München und Karlsruhe
 

 

-Besteigung ACONCAGUA (6.940 m/höchster Berg Amerikas/Alleingang)

2/2006

-Expedition u.Besteigung CHO OYO (8.201 m/sechsthöchster Berg d.Erde)

5/2007 (ab HL II im Alleingang)

-KILIMANDJARO (5.895 m/höchster Berg Afrikas) 2/2014